Radtour: Balagnedörfer mit San Antonio und Baije d’Algaijo

August 20, 2009 No Comments »

Radtour durchgeführt ab/an Feriendorf zum störrischen Esel

Start im Feriendorf in Richtung Lumiu. Auf der Kuppe rechts in Richtung Flughafen abbiegen. Nach ca. 8 km kommt man zu einer Brücke die über den Figarella-Bach führt und nach einer kleinen Steigung einen ersten Ausblick Über die Balagnedörfer bis hinüber nach Monte Maggiorre bietet. Durch die Dörfer Moncale, Calenzana, Zilia und Monte Grosso führt die Straße bis Montemaggiorre, wo bei der Kirche ein phantastischer Ausblick auf die Bucht von Calvi wartet. Am Anstieg zum Col de Salvi begleitet weiterhin ein traumhaftes Panorama! Nach einer kurzen Abfahrt, Überquert man die Kreuzung in Richtung l’lle Rousse und biegt aber gleich bei der ersten Kreuzung rechts ab nach San Antonino. Hier hat man einen schönen Überblick, denn die Ortschaft sitzt wie ein Storchennest hoch über der Balagne. Hier kann man auch köstlich korsische Gerichte und den Zitronensaft probieren. Gestärkt am gleichen Weg bis zur Kreuzung in Cateri und nun rechts in Richtung Lumiu nach Lavatoggio und auf der „Panoramastraße“. Bei der Abfahrt in Lumiu bei der Apotheke rechts abbiegen und Abfahrt hinunter in Richtung Meer. Gleich nach dem Bahnübergang nach rechts und auf der Kuppe sieht man schon links am Wasser einen halb verfallenen Wachturm. Baije d’Algaiijo liegt am anderen Ende der Bucht von Calvi und bietet einen Blick auf die Stadt, die Zitadelle den Hausberg und die Leuchtturminsel Revelaua, sowie auf das gesamte Monte Grosso Massiv. Außerdem ist die Felsküste von Tafonis geprägt, eine kleine Kletter- und Erkundungstour lohnt sich auf jeden Fall. Auf dem selben Weg fährt man dann bis zur Apotheke in Lumiu wieder retour um anschließend die Abfahrt vorbei am Camp Raffalli der Legionäre zurück zum Feriendorf als „Ausrollen“ zu verwenden.
Fotoapparat nicht vergessen!

Hier geht es weiter zum PDF … Balagnedörfer bis San Antonio und Baije d’Algaijo

Related Posts

Leave a Reply