Korsika eine Liebe über 3 Generationen – ein Bericht von Heide Moldaschl

November 4, 2013 No Comments »

Eine Liebe über 3 Generationen
Wahnsinn – es ist wirklich schon 42 Jahre her, als ich das erste Mal nach Korsika kam. Mein Lehrerkollege, Herr Doderer hatte mir eine Ferienstelle an der Ostküste in Solenzara angeboten. Der Störrische Esel hatte dort eine kleine Zeltdorfdependance. Ich habe mich sofort in diese Insel verliebt.

Im kommenden Jahr kam ich wieder, dann war familiär bedingt ein paar Jahre Pause. Als mein Sohn Oliver 4 Jahre alt war, zog es mich endgültig wieder her – als Gästebetreuerin im Esel – mit Kind. Da hatte ich sie wieder – meine Trauminsel! Sie ließ mich nicht mehr los.

Mein Tätigkeitsfeld änderte sich ein wenig, ich fand meine „Berufung“ als Reiseleiterin. Ich wollte einfach möglichst vielen Leuten meine Begeisterung weitergeben und ihnen die Schönheiten dieses Inseltraums vermitteln. Mein Sohn fühlte sich hier fast zu Hause und „sauwohl“, (auch wenn er fast täglich ein bisschen Geige üben musste 🙂 ). Die Jahre vergingen, mein Sohn wurde älter, aber die Liebe zu Korsika und unsere korsischen Sommer blieben.

Dann wurde er endgültig „flügge“, lernte seine Ursi kennen und mittlerweile bereichern auch zwei Enkelkinder, Emilia und Sarah (9 und 6 Jahre) unser Leben. Man kann sich vorstellen, wie groß meine Freude war, als ich merkte, dass Oliver seine Liebe zu Korsika auch auf seine junge Familie übertrug. Seit Sarah 2 Jahre ist machen sie jedes Jahr Urlaub im „Esel“. Die Kinder sausen gleich nach Ankunft in die „Villa Kunterbunt“, gehen klettern… und freuen sich, dass sie am Abend länger aufbleiben dürfen. Am Ende sind sie traurig, wenn es schon wieder nach Hause geht. Oliver und Ursi schätzen es sehr, dass sie auch „Urlaub“ haben, weil man die Kinder ja wirklich kaum spürt.

Dieses Jahr war für meine Schwiegertochter der Sonnenaufgang auf dem Hausberg dran. Solche Erlebnisse bleiben – und vertiefen die Bindung an Korsika. Und ich? – Ich bin ganz stolze Mama und Oma und  freue  mich  sehr,  dass  auch  mein  neuer Lebenspartner Helmut Korsika schon lange als ein bisschen „Heimat“ empfindet. Er ist fast so „korsikaverrückt“ wie ich und begleitet mich jedes Jahr einige Wochen hierher. Ich hoffe, dass ich mit meinen Lieben noch viele schöne Augenblicke, Stunden, Wochen… hier genießen kann. Wer weiß? Vielleicht kann ich ja irgendwann einen Beitrag schreiben: Korsika eine Liebe über vier Generationen :-).

Related Posts

Leave a Reply