„Mit Lottchen reisen…“

April 22, 2009 No Comments »

… und wohin? nach Korsika!

Von dem vielzitierten „Korsika-Virus“ schon seit der 70er Jahre befallen, wurden Mann, Kind, Freunde und Bekannte infiziert, die mich im Laufe von über 30 Jahren bei zahlreichen Inselbesuchen zum „Störrischen Esel“  nach Korsika begleitet haben. Seit sieben Jahren biete ich eine Wanderwoche auf Korsika auch im Sektions-programm der DAV-Sektion Pfullendorf an – bisher mit Teilnehmerzahlen zwischen 30 und 67 Personen.

„Mit Lottchen reisen“ ist zum Slogen geworden für den Besuch der „Insel der Schönheit, das Gebirge im Meer“. Die üppig blühende Landschaft im von uns gewählten Reisemonat Mai, das familiäre,  unkomplizierte und  doch gehobene Ambiente im Feriendorf mit seinen stets freundlichen, aktiven und humorvollen  Mitarbeitern, die wohltuende Nähe und trotzdem die Individualität, die jeder Gast auch innerhalb der Gruppe erfährt, sind einige der Anziehungspunkte, die die Organisation einer Gruppenreise nach Korsika leicht machen.

Besonders der Familie Müller, dem Rhomberg-Team und allen, die es in erstaunlicher Weise seit 50 Jahren geschafft haben,  die  besondere Atmosphäre, den Geist, der Alpinisten und dem Wandervolk zu eigen sind, kurz: die Einmaligkeit des „Störrischen Esel“  trotz Erweiterungen, Modernisierungen und Veränderungen im Zeitgeist zu erhalten, gebührt meine große Anerkennung und mein herzlichster Dank.
Es ist meine Hoffnung, dass der „Störrische Esel“ auch künftig im bisherigen Sinn als Oase für „das etwas andere Feriengefühl“ erhalten bleibt.

Related Posts

Leave a Reply