50 Jahre Feriendorf – Ein Rückblick

Juli 21, 2009 No Comments »

Vor 31 Jahren war ich das 1. Mal da,
auf diesem herrlichen Flecken, genannt Insel Korsika.
Eine Strapaze wars mit dem Bus,
von Dornbirn nach Nizza und mit dem Schiff nach Calvi oder Ile Rousse.
Heute Dagegen ist es direkt ein Vergnügen
in kürzester Zeit hierher zu fliegen.
Das Frühstück war mager und aufs Brot
gabs nur Butter und Marmelade, oh welche Not.
Wolltest du mal ein Frühstücks-Ei
kostete das gleich 2 Franc oder 3
und etwas durfte man ja nicht vergessen
Essenbon stempeln sonst gabs nächsten Tag nichts zu Essen.
Vieles hat sich geändert in all den Jahren,
sicher haben das einige von euch auch erfahren.
Die Küche war ja schon immer gut
aber was heute geboten wird, da zieh ich den Hut.
Da gibt’s wirklich alles was das Herz begehrt zur Wahl
Kämpfst du dich von der Vorspeise zum Dessert durch wird’s fast eine Qual.
Danke möchte ich mal sagen all den fleißigen Helfern hier,
des sichtbaren und auch mal denen „Hinter der Tür“
erholen kann man sich hier auch bei einem Gläschen Wein
und mit guten Alten, aber auch Neuen Freunden beisammen sein.
Verabredungen für die Heimat werden getroffen
Und ich kann nur für alle hier hoffen
Dass sie über Grenzen hinweg nicht versäumen
Ab und zu vom Urlaub auf Korsika zu träumen
Leider kommt für einige von uns am Sonntag die Wende,
denn alles Schöne hat einmal ein Ende
Ich werde zurück ins „Ländle“ fliegen
Und die Sehnsucht nach Korsika von oben besiegen
Ein letzter Blick auf die Bucht von Calvi, höher steigt der Flieger
vive la corse – ich komme wieder!

Kaufmann Waltraud

Related Posts

Leave a Reply