Blüten, Duft und blauer Strand

Februar 27, 2009 No Comments »

Die Sehnsucht hat mich begleitet – endlich – Flughafen Calvi!
Zarter Macchia-Duft empfängt mich, Sonne, Wärme und ein blühender „Störrischer Esel“. Ich fühle mich wieder „zu Hause“. Skeptisch studiere ich den Wanderplan. Revellata stünde in voller Blüte, es ist doch erst April! Ich lasse mich verleiten und gehe mit. Schon der Weg auf die Madonna ist blütengesäumt und voller Macchia-Duft. Dann am Weg zur Revellata komme ich mir wie im Märchen vor. Ein unbeschreiblich berauschender Duft hüllt uns ein, in allen Farben leuchtet der Hang, die Rosmarinsträucher präsentieren sich wie in Blau getaucht. Es blühen Frühlings- und Sommerblumen zur gleichen Zeit. So prachtvoll erlebt man es nicht immer. Es ist kaum ein grünes Blatt zu sehen so viele Blüten. Unter uns das blaue Meer, weiße Segelboote, am Horizont schneebedeckte Berge: Herz was willst du mehr. Am Rückweg unten dann plötzlich ein hellblauer Strand, ja hellblau! Wir trauten unseren Augen nicht. Es war nicht Sand, es waren nicht Blumen – es waren tausende ganz kleine hellblaue Quallen. Ab und zu bei einer bestimmten Wetterlage kommt das vor. Es war ein wunderschöner Anblick.
Wer mit dem „Störrischen Esel“ unterwegs ist, erlebt immer wieder solche herrlichen Überraschungen!

Elisabeth Neumeier

Related Posts

Leave a Reply