Gruppe Adams

November 27, 2008 No Comments »

Lieber Herr Müller!

Martin und ich waren schon öfters auf Korsika. Jedoch erst als wir das Feriendorf in Calvi entdeckten (durch österreichische Freunde) wusste ich, dass dies ein ideales Ziel für eine Gruppe des Austrian Alpine Club (AAC=ÖAV Sektion Britannia mit 6.000 Mitgliedern) wäre. Nachdem ich von den korsischen Bergen und der schönen Lage des „Störrischen Esel“ schwärmte, zeigte sich großes Interesse und mit der Hilfsbereitschaft von Hubert Feurstein und Daniela Immler, wurden die zugeteilten Bungalows schnell belegt und gebucht. Zum Faulenzen hatten wir keine Zeit. Jeden Tag ein neuer Gipfel und Grat durch blühende Macchia. Die Blumenpracht am Hausberg, die herrliche Sicht zur Küste, Buchten, genuesischen Türme – alles traumhaft. Kleine Ausflüge entlang der Küste, zu den Dörfern der Balagne und ins Fangotal waren ein großer Hit. Im Haut Asco hatten wir das Glück den korsischen Kleiber (Sitta whiteheadi) den man zwischen 800-1800 Höhenmetern in Pinien findet, zu beobachten. Zudem konnten wir noch 12 weitere Vogelarten während der Woche registrieren. Im Namen unserer englischen Gruppe möchte ich mich herzlich bei allen bedanken. Vom freundlichen Empfang an der Rezeption – Anja erkannte uns sofort bis zu Gerry von der U Spelunca, der sich auch noch an uns erinnerte. Der 1. Preis geht wohl an das Küchenteam. Das Essen war fantastisch – ein Fest für Auge und Mund – von der Kastaniensuppe sprechen wir heute noch. Für unseren Allergieleidenden wurde bestens gesorgt. Die Bungalows fanden wir sehr gemütlich und gedankenvoll eingerichtet, super heiße Brausen, Wäscheleine mit Klammern – an alles wurde gedacht. Sehr ruhige Lage, keine Musik – prima! Alle Ehre an Kurt und Grete Müller für Ihre Treue zum störrischen Esel, dessen Entwicklung Ihnen zu verdanken ist. Wir haben uns für 2009 schon vorgemerkt – kann kaum darauf warten.

Herzliche Grüße
Roswitha und Martin Adams
Austrian Alpine Club
11.-18.05.2008

Related Posts

Leave a Reply