Herbert und Gabi in Lefkas

April 22, 2009 No Comments »

Es war schon immer unser Traum, irgendwo im Süden ein Plätzchen für uns zu schaffen. Durch einige Zufälle hat es uns auf die – vielen völlig unbekannte – Insel Lefkas (Lefkada) verschlagen. Bekannte von uns hatten davon erzählt. Einige wenige andere Vorarlberger hatten Lefkas überraschenderweise auch schon entdeckt. Und so entstand an der wunderschönen Westküste, ganz in der Nähe der Traumstrände Egremni und Porto Katsiki eine kleine „Vorarlberger“ Ansiedlung. Keine Sorge, es wird überall noch Griechisch gesprochen, aber langsam bringen wir unseren vielen Freunden dort auch ein paar deutsche Wörter bei (und auch „Luschtnouar Dialekt“ ).

Von Anfang an waren wir willkommene Gäste im kleinen Dörfchen Athani, kauften uns nach recht langer und intensiver Suche ein liebevolles Grundstück, stellten unseren Wohnwagen drauf und begannen das Haus zu bauen. Jahr für Jahr verbrachten wir den Urlaub dort und bauten weiter und weiter. Heute steht das Haus, ist bewohnbar (abgesehen von einigen, teils schon fünf Jahre lang, unausgeräumten Umzugskartons, die im Weg stehen) und wird von der griechischen VKW seit einiger Zeit mit Strom beliefert. Schon länger fertig ist die Terrasse, auf der wir griechischen Wein, Ouzo, Oliven und (das geht nicht anders) Käse aus Vorarlberg genießen. Dass wir Senf aus Lustenau dabei haben, versteht sich von selbst. Ansonsten lieben wir es, in den mittlerweile unzähligen Tavernen die griechischen Köstlichkeiten zu genießen. Das sind immer ganz lange und lustige Abende.

„Unsere Insel“ ist noch ursprünglich, hat wenige Hotels (daher auch vergleichsweise wenig Tourismus), einiger der schönsten (unverbauten) Strände Europas und eine sehr liebenswerte und gastfreundliche Bevölkerung. Über eine Brücke gelangt man ans Festland (Epiros), findet auch dort Badebuchten ohne Ende und in Zagoria das größte zusammenhängende Wandergebiet Griechenlands. Und „Vikos“, lt. Guinness Buch der Rekorde, die tiefste Schlucht der Welt! Aber zu sehr möchte ich nicht von Lefkas schwärmen, sonst wird es in unserer, kleinen, versteckten Lieblingsbucht (nein, Namen verraten wir keinen) zu voll.

Also, wenn ihr mal auf Lefkas seid und Autos mit Vorarlberger Kennzeichen seht, dann sind es wahrscheinlich wir…

Related Posts

Leave a Reply