Mein Feriendorf-Urlaub – ein Bericht aus dem Rundbrief 2014

Januar 13, 2015 No Comments »

GiselaReichAm Sonntag, den 15. Juni 2014 fuhr ich mit dem Buszubringer von Rhomberg Reisen nach Memmingen zum Flugplatz. Nach einem an- genehmen und kurzen Flug landete ich auf Korsika. Gespannt was mich jetzt in der kom- menden Woche erwartet, quartierte ich mich in meinem Bungalow im Feriendorf Zum Störrischen Esel ein. Am Montagmorgen wanderte ich gleich auf den Hausberg von Calvi, den Capu di a Veta. Eine wunderbare Wanderung bis zum Gipfelkreuz. Die traumhafte Aussicht vom Gipfel auf das Meer war die Belohnung. In dieser Woche habe ich auch zweimal ein Fahrrad ausgeliehen. Die eine Tour führte mich über die Küstenstrasse nach L‘Argentella, zu dem wunderbaren Strand mit den bunten Kieselsteinen. Das andere Mal fuhr ich in die Bergdörfer der Balagne. Natürlich besuchte ich auch die Zitadellenstadt Calvi. Vom Feriendorf ist es ja nicht weit in das schöne Hafenstädtchen. Auch das Baden kam nicht zu kurz. Das Meer war wunderbar sauber und tiefblau. Am letzten Tag meines Korsika-Urlaubes bin ich noch die Küste entlang zur Halbinsel Revellata gewandert. Zwischen meinen Ausflügen habe ich mich im Feriendorf erholt. Das ausgezeichnete Essen, das sehr freundliche Personal und der Naturpark taten ihr übriges. Am Sonntag, den 22. Juni war es dann wieder soweit die Heimreise anzutreten. Nach einem guten Frühstück stieg ich in den Bus der mich und die anderen Urlaubsgäste zum Flughafen brachte. Eine erholsame Urlaubswoche war vorbei. An dieser Stelle ein Dankeschön an Rhomberg Reisen für die gute Organisation.

Gisela Reich

Related Posts

Leave a Reply