Norwegen Trip Kirkenes, Berlevag, Kongsfjord & Oslo

April 19, 2012 No Comments »

Norwegen Trip Kirkenes, Berlevag, Kongsfjord & Oslo 
Datum: 27.03. – 04.04. (28.03. – 31.03. Famtrip)
Denise Grabher

Voller Vorfreude startete ich am 27.03. meine Reise nach Norwegen.Mit dem Zug fuhr ich nach München und von dort aus reiste ich mit dem Flugzeug weiter nach Oslo-Gardermoen (via Stockholm). Im Flughafen Gardermoen traf ich Franziska (Nordic Partners) und Katharina (Ideal Tours). Zusammen fuhren wir zum Comfort Hotel Runway, wo wir die erste Nacht ausruhen konnten.

Am nächsten Morgen flogen wir von Oslo-Gardermoen in den verschneiten Norden, nach Kirkenes. Am Flughafen wurden wir abgeholt und zum Snow Hotel gebracht.

Nachdem wir unser Gepäck im Nebengebäude (hier befindet sich Aufenthaltsraum, Dusche, Sauna, kleine Küche) deponiert hatten, machten wir uns gleich auf und erkundigten die Umgebung mit Schneeschuhen. 

Da wir noch genügend Energie hatten, umrundeten wir den zugefrohrenen See mit den Langlaufschiern 🙂 

Nach der sportlichen Aktivität statteten wir den Schlittenhunden und den Renntieren, die sich auf dem Gelände des Schneehotels befinden, einen kleinen Besuch ab…

… und machten von den Welpen einige bzw. viele Fotos!

Neugierig geworden schauten wir uns das Schneehotel genauer an…

… und bestaunten die künstlerisch verzierten Zimmer.

Jeder Gast durfte sein eigenes Zimmer aussuchen, in dem er oder sie die Nacht verbringen mochte.

Nach einem „Welcome Drink“ an der Icebar…

… genossen wir unser Abendessen in der gemütlichen Atmosphäre des Restaurant Gabba. Für die Übernachtung im Snow Hotel haben alle Gäste warme Schlafsäcke, Handschuhe und Kappen erhalten, da die konstante Temperatur in den Zimmern – 5 °C betrug. Bevor wir uns schlafen legten, machten wir mit den typisch Norwegischen Schlitten „Spark“ noch einen kleinen Spaziergang und hielten nach Nordlichtern Ausschau. Wir „fuhren“  mit den Schlitten auf den zugefrorenen See und nach ca. 30 Minuten sichteten wir unsere ersten Nordlichter, die sich schlangenförmig bewegten und über uns hinüberzogen. Fasziniert von diesem schönen Naturschauspiel machten wir uns „bettfertig“.

Erstaunlicherweise konnte ich bei – 5 ° C sehr gut schlafen. Am nächsten Morgen wärmten wir uns in der Sauna auf, bevor es zum Frühstücksbuffet ging. Nach dem Frühstück haben wir im Paskvik Tal eine Hundeschlittentour unternommen.

Nachdem wir die Hunde begrüßten,  ging die Fahr entlang der norwegisch-russischen Grenze los, das war ein unvergessliches Erlebnis!

In Kirkenes gingen wir an Bord eines Hurtigrutenschiffes, gegen 13 Uhr verließ das Schiff  Kirkenes und nahm Kurs auf Berlevag.

Das Postschiff legte in Vadso, Vardo und in Batsfjord einen Zwischenstopp ein, diese Zeit nutzten wir um uns die Beine zu vertreten.

Das riesige und köstliche Buffet stillte unseren Hunger, doch für Katharina hieße es „nur Brot essen!“, denn Sie wurde während der Fahrt seekrank.  In Berlevag angekommen wurden wir vom Besitzer des Kongsfjord Gjestehus abgeholt. Auf dem Weg zum Gästehaus Kongsfjord entdeckten wir wieder Nordlichter, dieses Mal waren die Nordlichter jedoch intensiver. Wir blieben am Straßenrand stehen und bewunderten den grün violetten Farbschleier der sich über uns bewegte. Nachdem die Nordlichter wieder verschwanden (ca. 15-20 Minuten) fuhren wir weiter zum Gästehaus und übernachteten dort 2 Nächte. Kongsfjord Guesthouse ist ein altes Farmhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Das Haus wurde in liebevoller Kleinarbeit restauriert und bietet seinen Gästen eine gemütliche Atmosphäre in der einzigartigen Natur der Finnmark. Nach dem Frühstück durften wir mit einem Fischermann aufs offene Meer fahren um dort Königskrabben zu fangen.

Leider wurden wir durch den extremen Wellengang ein bisschen Seekrank.

Die Königskrabben zählen zu den Delikatessen dieser Region 🙂

Anschließend nahmen wir in einer Kupferstichwerkstatt an einem Workshop teil und durfte unseren eigenen „Kupferstich“ machen. Eine kreative Aktivität, die uns viel Spaß gemacht hat und die sich auch bei schlechtem Wetter gut eignen würde.  Vor dem Abendessen unternahmen wir mit dem schweizer Bergführer „Dieter“ eine spannende Schneeschuhwanderung in der Gegend Risfjorddalen (ca. 5-10 Fahrminuten vom Gästehaus entfernt).

Am Gipfel angekommen wurden wir von unserem Guide verwöhnt. Wie es sich für einen Schweizer gehört, hatte Dieter für die Jause Schokolade aus der Schweiz, Kakao, Tee und Kekse dabei.

Nach der Rückkehr bekamen wir den Fang des Tages im Kongsfjord  Gästehaus serviert. Die Königskrabben schmeckten köstlich, wir speisten zusammen mit der Besitzerin des Gästehauses und genossen einen mitgebrachten spanischen Wein, da der Alkohol in Norwegen doch etwas teuer ist.

Am nächsten Tag reisten wir wieder zurück nach Oslo. Mit einer kleinen Propellermaschine starteten wir in Berlevag und nach 4 Zwischenlandungen kamen wir endlich wieder in Kirkenes an, von dort aus flogen wir mit der Norwegian wieder retour nach Oslo. Am Flughafen verabschiedete ich mich von Franziska und Katharina, die wieder nach Hause flogen. Ich jedoch blieb noch 4 Nächte in Oslo und ging auf Entdeckungstour!

Königspalast in Oslo:

Opernhaus:

Vigeland Skulpturenpark:

Shopping Tour durch das Zentrum:

Meine absoluten Highlights der Norwegenreise waren die Nordlichter und natürlich die Schlittentour!

Und auch das Wetter stand auf unserer Seite, wir hatten sehr viel Sonnenschein.  Aber auch die vereinzelten Wolken haben eine tolle Stimmung hergezaubert.  Es war eine tolle Reise, die ich jedem aktiven Gast und Abenteurer empfehlen kann!

Related Posts

Leave a Reply